Dichten - Denken - Debattieren: Das Fach Deutsch am HWG


Der Deutschunterricht am HWG soll die Schülerinnen und Schüler befähigen, ihre sprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift zu entwickeln. Außerdem sollen sie eine möglichst umfassende ästhetische und kulturelle Bildung erhalten. Das schulinterne Curriculum für die Klassen 5 bis 10 dient dabei als Instrument, die Schlüsselqualifikationen in allen Kompetenzbereichen kontinuierlich zu entwickeln und den Unterricht zwischen den Jahrgangsstufen miteinander zu verzahnen und transparent zu gestalten.

Lehrpläne

Deutsch MINT-Zug ab Klasse 5

Deutsch Regelzug ab Klasse 7

Deutsch MuK und MINT ab Klasse 7

Deutsch MuK-Zug Profilstunde

Anlage Festlegungen zur Diagnose

 

Für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse besteht die Möglichkeit, am Wahlpflichtunterricht Deutsch teilzunehmen. Hier nähern sie sich verschiedenen größeren Themen wie dem des "Helden" oder des "Bösen" an, indem sie sich mit Literatur, aber auch anderen Medien (bspw. Filmen und Podcasts) auseinandersetzen. Zudem verwirklichen die Schüler*innen eigene Projekte, indem sie selbstständig eigene Ideen umsetzen (z.B. Filmprojekt, Pop-Up-Buch).

All denjenigen, die lernen wollen, anderen zuzuhören und ihren eigenen Standpunkt fair und sachlich zu vertreten, steht die Möglichkeit offen, sich im Rahmen von "Jugend debattiert" zu engagieren.

Mit der Möglichkeit einer LRS-Diagnostik und -förderung sowie einer Sprachförderung für Schüler*innen nicht-deutscher Herkunft tragen wir auch den individuellen Förderschwerpunkten von Lernenden Rechnung.

 

1 Konkrete Poesie

Schülerergebnis aus einem Projekt "Konkrete Poesie" in Q4

 

3 Vorlesetag4 Welttag des Buches5 Vorlesewettbewerb

 Über den regulären Unterricht hinaus bietet der Deutschunterricht am HWG vielfältige Begegnungsmöglichkeiten mit Literatur, um die Lust der Schülerinnen und Schüler am Lesen zu fördern. Hierfür kooperieren wir mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen.

 2 Collage1

 In Anlehnung an Herta Müllers Gedichtcollagen erstellten die Schülerinnen und Schüler der 9XN eigene lyrische Werke.

 

6 Jugend debattiert

Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen. Menschen, die aufstehen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen. Menschen, die zuhören und reden können. Menschen, die fair und sachlich debattieren. Deshalb kommt es darauf an, dass jeder schon in der Schule lernt, wie und wozu man debattiert, und regelmäßig übt, auch selbst zu debattieren.

https://www.jugend-debattiert.de/idee

Der Deutschunterricht in der gymnasialen Oberstufe, den die Lernenden in Form des Leistungs- oder Grundkurses belegen, ist geprägt durch die Vorbereitung auf das Abitur. Aber auch hier spielen Theaterbesuche, Exkursionen und Projekte eine Rolle, die zu einer lebendigen Auseinandersetzung sowohl mit der sprachlichen, literarischen und kulturellen Tradition als auch mit gegenwärtigen Veränderungen in diesen Bereichen führen sollen. Daher eröffnet der Unterricht auch Möglichkeiten einer eigenständigen und produktiven Auseinandersetzung mit der Tradition auf dem Wege zur Erkenntnisgewinnung.

 

Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Deutsch:

Wir sehen es als unser Ziel, einen Beitrag zur Entwicklung der Persönlichkeit der einzelnen Schülerinnen und Schüler zu leisten, der sie dazu befähigt, mündig, verantwortungsvoll und selbstbewusst zu handeln:

Frau Blümel, Frau Dr. Buß (Fachbereichsleitung), Frau Dicke, Frau Flockert, Frau Kalbe, Herr D. Kammerer, Frau Killmer, Frau Kunz, Herr Stark, Frau Perlewitz

 

 "Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."

Ludwig Wittgenstein

 

 

 

 

 

icon buch