Neues vom Känguru:

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des HWG beim Känguru-Wettbewerb 2022

Insgesamt 25 Preise errangen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb. Am erfolgreichsten war hier die Klasse 5n mit gleich 11 Preisträgern.

Nikita aus der Klasse 6n erreichte sogar 116,25 von 120 Punkten, beantwortete also 23 von 24 Fragen richtig. Die volle Punktzahl schafften nur 144 von insgesamt fast 130.000 Teilnehmern in ganz Deutschland. Wir gratulieren zu diesem herausragenden Ergebnis.

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des HWG an der 3. Runde der Mathematik-Olympiade

 

Ganze 8 Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassenstufen konnten sich mit ihren Ergebnissen bei der 2. Runde der MO im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf für die Berliner Landesrunde (3. Runde) Ende Februar qualifizieren. Jetzt liegen die Resultate vor:

Wir haben gleich zwei Preisträger an unserer Schule:

Ismail aus der Klasse 7n hat mit 27 von maximal 40 erreichbaren Punkten den 7. Platz unter 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 7. Klassen erreicht und wird dafür mit einem 3. Preis belohnt.

Jonathan aus der Klasse 5n ist sogar Landessieger geworden: Er hat mit 28 von maximal 30 Punkten den 1. Platz von 57 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Klassenstufe 5 belegt und somit einen 1. Preis erringen können.

Auch alle anderen Schülerinnen und Schüler des HWG haben sich hervorragend präsentiert und nahezu ausnahmslos in der oberen Hälfte der besten Mathematiker ihres Jahrgangs in Berlin einordnen können. 

Einen herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Ergebnissen.

 

IMG 7152

Crosslauf Finale: Platz 3 und 4 für das HWG!! 

Das Crosslauf Finale fand in diesem Jahr am 27. April im Stadion Rehberge statt.  Jannis aus der Q2 und Felix aus der 8b konnten in den Läufen ihrer Jahrgänge sehr gute Platzierungen erzielen. Jannis lief in einer Zeit von 12:15 auf Platz 4, Felix gelang sogar der Sprung auf das Treppchen mit Platz 3 und einer Zeit von 13:16.  

Herzlichen Glückwünsch zu diesen großartigen Leistungen!

Crosslauf1      Crosslauf1

Exkursion zur Wolke 7

Am Donnerstag, dem 17.03.2022 besuchten wir, der GK Kunst Q4, im Rahmen unseres Kunstunterrichts (Kursleitung: Frau Fabich) das C/O Berlin. Situiert im Amerika-Haus in der Hardenbergstraße am Bahnhof Zoologischer Garten in Berlin, präsentierte uns das private Ausstellungshaus für Fotografie, C/O Berlin, die Sonderausstellung “Songs of the sky”. So wie vor 100 Jahren, der berühmte US-amerikanische Fotograf Alfred Stieglitz seine Kamera gen Himmel richtete, setzen sich Künstler des 21. Jahrhunderts in dieser Ausstellung mit der Cloud und ihren Zukunftsvisionen auseinander. 

Nach einem ersten Überblick über die Ausstellung, wählten wir unsere persönlichen Favoriten aus und skizzierten unser Lieblingswerke. Im Plenum führten wir zu guter Letzt eine abschließende Diskussion und stellten uns unsere Arbeiten gegenseitig vor. Mir persönlich gefiel vor allem ein Kunstrasen, aufgebaut im Herzen der Ausstellung. Als Besucher hatte man die Möglichkeit, sich hinzulegen und einen an die Decke projizierten Himmel mit Wolken zu beobachten. QR-Codes und Preisschilder auf den Wolken ermöglichten theoretisch den “Kauf” einer Wolke und regten zum Nachdenken über die heutige Kommerzialisierung, selbst von so abstrakten Dingen wie dem Himmel an. 

 

Die Ausstellung hat uns unglaublich beeindruckt und bildete eine willkommene Abwechslung zu dem größtenteils theoretischen Schulunterricht. Kurzum: Die Exkursion war himmlisch. Wir schwebten auf Wolke 7.  

 

Gut gekontert

 

Am Samstag, den 12. Februar fand im Gymnasium zum Grauen Kloster das Regionalfinale „Jugend debattiert“ mit sieben teilnehmenden Schulen statt. Nach intensiven Vorbereitungen in der AG und einem spannenden Schulwettbewerb vertraten Alev und Lila aus der Klassenstufe 9  das HWG in der Altersgruppe 1. Alev überzeugte als Dabattantin zu den Wettbewerbsthemen "Soll ein Wandertag pro Schuljahr durch einen Projekttag zur mentalen Gesundheit ersetzt werden?" und "Soll in der Schule außerhalb des Unterrichts nur Deutsch gesprochen werden?", während Lila als Jurymitglied die Leistung mehrerer Debattant*innen kritisch in den Blick nahm und konstruktives Feedback gab. Jede Leistung im Wettbewerb wird nach vier Kriterien bewertet: Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit, Überzeugungskraft. Wir gratulieren den Gewinnern aus dem Grauen Kloster und freuen uns auf das kommende Jahr!

 

 

Zeitreise durch die Mitte Deutschlands

Klassenfahrten in der Mittelstufe waren vielleicht ganz süß, aber mit einer Gruppe 16- bis 18-Jähriger in fünf Tagen einige der bedeutendsten Städte Mitteldeutschlands zu erkunden, ist noch einmal eine ganz andere Geschichte.

Auf dem Programm standen – und zwar in exakt dieser Reihenfolge – Dessau, das Gartenreich Dessau-Wörlitz, Naumburg, Weimar und zu guter Letzt noch für einen ganzen Tag die thüringische Landeshauptstadt Erfurt – so im Nachhinein doch ziemlich beeindruckend.

Den ganzen Reisebericht zur Kursfahrt Mitteldeutschland findest du hier.

cafeterie

Mir gefällt das gemeinsame Miteinander an unserer Schule. Lehrer und Schüler sind hier ein Team.