Projekttag Nachhalt-Ich in den Klassen 5n und 6n

Projekttag “Nachhalt-Ich”

25 Millionen Tonnen Plastik gelangen jährlich in die Umwelt. Der weltweite CO2-Ausstoß betrug 2017 36.000 Megatonnen, deutlich mehr, als noch vor 15 Jahren. Der “Earth Overshoot Day”, an dem so viele Ressourcen auf der Erde verbraucht wurden, wie auch regeneriert werden können, fiel dieses Jahr auf den 22. August. Nur wenige Themen waren in den letzten Jahren so aktuell wie der Klimawandel, der Schutz der Umwelt und Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund hat die Schülervertretung gemeinsam mit dem Smart-Team beschlossen, einen Projekttag ins Leben zu rufen, um den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit zu vermitteln.

Am 08.10.2020 war es dann soweit- an unserer Schule fand erstmals der Projekttag “Nachhalt-Ich” für die 5. und 6. Klasse statt. Zuvor durften sich die Schülerinnen und Schüler für zwei der vier spannenden Projekte entscheiden. Zur Auswahl standen:

-Eine Clean-Up-Aktion am Herthasee

-Mülleimer unserer Schule selbst gestalten und bemalen

-Kunst aus Plastik entwerfen

-Herstellung von Bienenwachstüchern/Bemalen von Blumentöpfen

Die Vorbereitung und Durchführung aller Projekte erfolgte von engagierten Schülerinnen und Schülern des Smart-Teams.

Pünktlich um 8 Uhr begannen alle Projekte mit einer kurzen Einführung in das Thema “Nachhaltigkeit”. Von Dokumentationen zu “Plastik im Meer” über Möglichkeiten von “Recycling und Upcycling”, bis hin zum Errechnen des eigenen “Ökologischen Fußabdrucks” war alles mit dabei. Nach diesem theoretischen Einstieg folgte auch schon der praktische Teil, in dem die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden konnten. Die erste Gruppe machte sich auf dem Weg zum nahe gelegenen Herthasee, mit Zangen und Müllbeuteln bewaffnet, die uns netterweise von der Berliner Stadtreinigung zur Verfügung gestellt wurden, um das Ufer des Sees zu säubern. Und das Endergebnis lässt sich allemal sehen: Gemeinsam wurden 6 Säcke voll Müll gesammelt. Aus selbst mitgebrachtem Plastik gestaltete eine andere Gruppe Plakate aus Plastik und machte so auf die Problematik von Plastik im Meer aufmerksam. Zur selben Zeit überlegte sich eine andere Gruppe Ideen für die Zukunft unserer Schule und kam zu dem Schluss, den Müll an unserer Schule zu trennen, mit konkreten Vorschlägen. Zu diesem Zweck setzten sie eine ihrer Visionen in die Tat um und zeichneten ihre Traum-Mülleimer, bevor sie diese in Gruppen dann tatsächlich bemalten. Die schicken Mülleimer verschönern nun die Klassenräume und fordern zu sachgemäßem Wegwerfen auf. Währenddessen stellte die vierte Gruppe – so fleißig wie die Bienen selbst – Bienenwachstücher her. An dieser Aufgabe sind wohl alle “gewachsen”. Das ist eine nachhaltige, wiederverwendbare Alternative zu oft verwendeter Frischhaltefolie. Die Schülerinnen und Schüler, welche lieber kreativ sein wollten, durften alte Gläser, welche als Blumentöpfe benutzt werden können, bemalen. Zu guter Letzt fanden sich alle zu einer Abschlussveranstaltung in der Aula zusammen, bei welcher alle Projekte und Ergebnisse präsentiert wurden. Insgesamt war der Projekttag ein voller Erfolg für alle Beteiligten- Eine unvergessliche Erfahrung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, verbunden mit Spaß und neuem Wissen. Auf dass sich dieser Projekttag von nun an am HWG etabliert!

Ein großes Dankeschön geht insbesondere an Frau Bartholomäus, Herrn Dr. Greinke und Frau Krause für die Ermöglichung des Projekts und für die Unterstützung!

Vielen Dank an die Mitglieder des Smart-Teams, welche bei dem Projekttag großartige Arbeit geleistet haben: Neta Lahad (10xn), Sophie Steinkat (10xn), Mia Müller (10xn), Lukas Lademann (10xn), Oskar Wagner (10a), Mario Megush (10a), Iven Tag (10a), Jakob Reichel (10a) und Simon Reim (10a).

Wenn auch ihr nun neugierig seid und euren eigenen “Ökologischen Fußabdruck” ermitteln oder Bienenwachstücher selbst herstellen wollt, folgt den untenstehenden Links:

https://www.fussabdruck.de/fussabdrucktest/#/start/index/ (Ökologischer Fußabdruck)

https://naehfrosch.de/bienenwachstuecher-selber-machen/ (Bienenwachstücher)

https://www.zeit.de/video/2018-08/5825387646001/plastik-im-meer-erst-vergiften-wir-den-ozean-dann-uns-selbst?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F (Plastik im Meer)